[trx_sc_promo title_style=“default“ image_position=“right“ image_width=“30%“ video_in_popup=““ size=“normal“ title=“Die Eskalation ist das Ende eines Konflikts“ subtitle=“…und der Beginn der Strafverteidigung“ image=“1514″ description=“Die Gewaltanwendung ist ein ureigener menschlicher Wesenszug.
Die Bestrafung von Gewalt hingegen ist die humane, zivilisatorische Errungenschaft.“][vc_empty_space height=“120″ alter_height=“medium“ hide_on_mobile=““][/trx_sc_promo]
[vc_empty_space height=“200″ alter_height=“medium“ hide_on_mobile=““]

Manchmal geht es ganz schnell,…

  • Party, Alkohol, Missverständnisse, Schlägerei, Polizeigewahrsam. 
  • Jugendliche, Messer, Krankenhaus, Tod, Untersuchungshaft.
  • Straßenverkehr, Ausbremsen, Polizei, Fahrverbot.
  • Nachbarn, laute Musik, Unverständnis, Schlägerei, Polizeigewahrsam
  • Ehestreit, Eskalation, Treppe, Wut, Tod, Untersuchungshaft. 
  • Ex-Freund, Eifersucht, häusliche Gewalt, Polizeigewahrsam.
  • Bahnhof, Angriff, Bordsteinkante, Koma, Anklage.

 

 

…manchmal geht es um’s ganze

  • Überfall, Polizei, Kunden, Geiselnahme, Untersuchungshaft.
  • Ausland, Mittelsmann, Pflegekraft, Zoll, Anzeige.
  • Zuhälter, Netzwerk, Bordell, Ausbeutung, Untersuchungshaft.
  • Ex-Freundin, Verlustangst, Einsperren, Anklage.
[vc_empty_space alter_height=“medium“ hide_on_mobile=““]

§ § §

Solche Sachverhalte begegnen einer Strafverteidigerin täglich. Fälle körperlicher Auseinandersetzungen zählen zum Standardrepertoire einer Fachanwältin für Strafrecht.

Typische Delikte sind:

  • (Einfache vorsätzliche) Körperverletzung (§ 223 StGB)
  • Gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB)
  • Schwere Körperverletzung (§ 226 StGB)
  • Körperverletzung mit Todesfolge (§ 227 StGB)
  • Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB)
  • Beteiligung an einer Schlägerei (§ 231 StGB)
  • Nötigung (§ 240 StGB)
  • Bedrohung (§ 241 StGB)

 

  • Menschenhandel (§ 232 StGB)
  • Zwangsprostitution (§ 232a StGB)
  • Zwangsarbeit (§ 232b StGB)
  • Ausbeutung (§ 233 / 233a StGB)
  • Menschenraub (§ 234 StGB)
  • Zwangsheirat (§ 237 StGB)
  • Freiheitsberaubung (§ 239 StGB)
  • Geiselnahme (§ 239b StGB)
[vc_empty_space alter_height=“medium“ hide_on_mobile=““]
[trx_sc_icons align=“center“ size=“medium“ icons_animation=““ icons=“%5B%7B%22title%22%3A%221.%20Ruhe%20bewahren!%22%2C%22description%22%3A%22Der%20Vorwurf%20einer%20Straftat%20ist%20immer%20belastend.%20Atmen%20Sie%20tief%20durch%2C%20denn%20Sie%20m%C3%BCssen%20sich%20nicht%20mehr%20alleine%20um%20dieses%20Problem%20k%C3%BCmmern.%20Ich%20helfe%20Ihnen%20dabei.%20%22%7D%2C%7B%22title%22%3A%222.%20Schweigen%22%2C%22description%22%3A%22Ein%20Beschuldigter%20hat%20immer%20das%20Recht%20zu%20schweigen.%20Nehmen%20Sie%20dieses%20Recht%20wahr!%20Hierdurch%20entstehen%20Ihnen%20keinerlei%20Nachteile!%20Sprechen%20Sie%20auch%20nicht%20mit%20Freunden%20und%20Bekannten%20%C3%BCber%20das%20Geschehen%2C%20diese%20k%C3%B6nnte%20man%20hinterher%20als%20Zeugen%20vernehmen.%22%7D%2C%7B%22title%22%3A%223.%20Kontakt%20aufnehmen%22%2C%22link%22%3A%22%2Fkontakt%2F%22%2C%22description%22%3A%22Vereinbaren%20Sie%20schnellstm%C3%B6glich%20einen%20Besprechungstermin%20mit%20mir.%20Sollten%20Sie%20verhaftet%20worden%20sein%2C%20rufen%20Sie%20mich%20an%20oder%20schreiben%20Sie%20mir%20einen%20Brief.%20Ich%20werde%20Sie%20schnellstm%C3%B6glich%20besuchen.%22%7D%5D“ title_style=“default“ title=“Was muss ich tun?“ subtitle=“Der Weg zu Ihrer Verteidigung“ subtitle_link=“/kontakt/“]
[vc_cta h2=“Vorsorgen!“ add_button=“bottom“ btn_title=“Tipps für Beschuldigte lesen“ btn_style=“flat“ btn_shape=“square“ btn_color=“violet“ btn_align=“center“ add_icon=“bottom“ i_icon_fontawesome=“none“ btn_link=“url:http%3A%2F%2Frechtsanwaeltin-schulz.de%2Fwordpress%2Ftipps-fuer-beschuldigte%2F|||“]Wichtige Verhaltenshinweise im Umgang mit der Polizei erfahren Sie in meinem Beitrag „Tipps für Beschuldigte“[/vc_cta]